IOTA startet NFT Marketplace auf dem IOTA 2.0 Devnet

IOTA hat einen ersten Marktplatz für nicht fungible Token im DevNet für IOTA 2.0 (NFT) in den Testbetrieb, also IOTA am 12. Juli in einem Blogeintrag.

Nahezu kostenloser NFT-Handel

Im Gegensatz zu anderen Blockchain-basierten NFT-Marktplätzen ist die proprietäre Lösung fast kostenlos. Nutzer, die das Tangle zum Tausch ihrer NFTs nutzen möchten, müssen nur eine minimale Provision zahlen.

Bei Blockchain-basierten NFT-Marktplätzen seien die Gebühren aufgrund der schlechten Skalierbarkeit und der damit verbundenen Erhöhung der Transaktionskosten oft sehr hoch, betont IOTA am Beispiel der Foundation-Plattform. Dies kann bis zu 200 US-Dollar für einen einzelnen NFT-Verkauf kosten.

das Eigene Gewirr-Marketplace hat dieses Problem nicht, weshalb IOTA das Tangle auch als am zugänglichsten ansieht DLTNetzwerk für NFTs gilt:

„Der neue, von der Community erstellte IOTA NFT-Marktplatz verspricht zwar derzeit nur im Testmodus eine zugänglichere Zukunft für NFTs. Transaktionen im IOTA-Netzwerk werden immer kostenlos bleiben, daher wurde diese Barriere bereits beseitigt. Auch die Mining-Kosten sind dank“ vernachlässigbar das IOTA Digital Assets Framework. Es bleibt nur die Provision für den IOTA NFT Marktplatz, denn die Infrastruktur muss irgendwie mit Strom versorgt werden. Alles in allem ist die NFT-Lösung, die auf dem IOTA-Netzwerk basiert, deutlich günstiger als jede andere andere bestehende Lösung und damit für alle Marktteilnehmer attraktiver.“

Devnet als Zestnet für IOTA 2.0

DevNet, das den NFT-Marktplatz betreibt, wird entwickelt von: YOTA im Juni gestartet und kann zu Testzwecken mit einem separaten DevNet-Wallet verwendet werden. Das im März von IOTA eingeführte IOTA Smart Contract Protocol kann auch auf DevNet verwendet werden werden schon getestet.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.